Direkt zum Inhalt

Die Erholung nach dem Urlaub

Laut Umfrage brauchen die meisten Arbeitnehmer zwei Wochen Urlaub, um sich zu erholen. Häufig hält der Effekt nach der Rückkehr an den Arbeitsplatz nur wenige Tage an. Das muss nicht sein.

Notfallkoffer - die Apotheke für unterwegs

Damit man den Urlaub entspannt genießen kann und gesund wieder nach Hause kommt, braucht es ein wenig Vorbereitung. Aber was gehört eigentlich in die Reiseapotheke? Wie vermeide ich unnötige Komplikationen am Zoll? Soll ich Medikamente notfalls vor Ort kaufen? Hier die Antworten.

Fit werden für den Urlaub

Alles, alles wollen Sie im Urlaub nachholen: Sport, Kultur, Zeit für die Familie. Tipp: Starten Sie jetzt Ihr Fitnessprogramm, damit Sie die Urlaubsfreuden wirklich genießen können!

Was tun, wenn die ecard im Ausland ignoriert wird?

Falls man im EU-Ausland die Hilfe eines Arztes benötigt oder wird ins Spital eingeliefert, muss man in der Theorie bloß mit der ecard winken und schon wird alles elektronisch mit der heimischen Kasse abgerechnet. Häufig läuft es allerdings weniger glatt ab.

Gefahr für die Gesundheit - der Stringtanga

Er ist ein wichtiger Bestandteil der Bademode und der Reizwäsche bei jungen Frauen und Mädchen: der String Tanga, ein zartes Höschen mit einem ganz schmalen Steg. Ärzte laufen nun Sturm dagegen und warnen: Der String Tanga ist eine große Gefahr für die Gesundheit der Frau.

Schweiß lass nach!

Schwitzen ist zwar eine wichtige Klimaregulierungsfunktion unseres Körpers, auf vermehrtes Schwitzen - gerade bei schönem Sommerwetter - könnten allerdings die meisten von uns gerne verzichten. Wenn Sie einige Tipps beachten, gestalten sich heiße Tage Ihres Sommerurlaubs etwas weniger schweißtreibend.

Gesundheit abonnieren

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Wir verwenden außerdem Dienste zur Analyse des Nutzerverhaltens und zum einblenden von Werbung. Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere informationen“.