Skandinavien-Urlaub der Gegensätze

Nicht nur der Süden steht jedes Jahr im Fokus bei der Urlaubsplanung, auch die Entdeckung neuer Länder, wie etwa die unterschiedlichen Regionen Skandinaviens, liegt voll im Trend. Die Natur pur erleben ist einer der Gründe, warum viele ihren Urlaub auf diese nördliche Halbinsel legen. Die Palette reicht von Bärenbeobachtungen, Hundeschlittenfahrten bis hin zu Reisen ans Nordkap.

Überall findet sich unberührte Natur in traumhafter Umgebung. Jeder der Länder verfügt über seine eigenen Sehenswürdigkeiten, die nur darauf warten von den Besuchern entdeckt zu werden.

Zu Skandinavien zählen auf Grund der Kultur-und Sprachverwandtschaft die Länder Norwegen, Finnland, Dänemark und Schweden.

style="display:block; text-align:center;"
data-ad-layout="in-article"
data-ad-format="fluid"
data-ad-client="ca-pub-7405519737143669"
data-ad-slot="7197803404">

Schweden-Urlaub in allen Facetten

Altstadt in Stockholm, Schweden
Von ihren lebhaftesten Seiten zeigt sich die Hauptstadt Stockholm im Sommer, wenn die Sonne bis zu 18 Stunden am Himmel steht und niemand ans Schlafengehen zu denken scheint.

Schweden ist das größte der Länder auf der Skandinavischen Halbinsel. Die Hauptstadt Stockholm ist umgeben von vielen kleineren Inseln. Schon allein dieser Anblick fasziniert immer wieder die Besucher. Daher zählt sie auch zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten des Landes. Ebenfalls sehr beliebt sind in Stockholm die zahlreichen Museen, das Schloss Stockholm, der Vergnügungspark und die wunderschöne, gut erhaltene Altstadt.

Göteborg ist die zweitgrößte Stadt und liegt an der Westküste. Bekannt sind das eindrucksvolle Opernhaus und die Museumschiffe im Maritima Centrum.

Die elegante Großstadt Malmö liegt an der Südküste des Landes und bietet den Gästen historische Fachwerkhäuser, eine interessante und viel besuchte Shoppingmeile und einen Badestrand inmitten der Stadt.

Wer seinen Urlaub in Schweden verbringen möchte und lieber die Ruhe sucht, kann sich an Binnenseen oder Naturschutzgebieten sein Feriendomizil suchen. Einsamer geht es in Nordschweden zu, hier ist teilweise Wildnis mit all seinen Facetten. Ein Ferienhaus in dieser Umgebung bedeutet, Ruhe, Abgeschiedenheit und Einssein mit der Natur. Ganz beliebt ist diese Region bei den Angelfreunden oder Wanderer.

Südschweden ist eher bekannt durch Astrid Lindgren oder die Krimis von Henning Mankell. Diese Region steht im Zeichen des Landlebens, der Feste feiern und des „weiten Landes“.

Herrliche Wälder können auf den Wanderungen durchquert werden. Fahrradfahren, Picknick im Wald oder Kanufahren zählen zu den beliebtesten Outdoor-Aktivitäten.

Familien mit Kindern haben in diesem Feriendomizil alles richtig gemacht. Der Themenpark Astrid Lindgrens Värld zieht nicht nur die Kinder, sondern auch die Erwachsenen in den Bann der vielen Geschichten. Ein Besuch in der „Villa Kunterbunt“, oder der „Mattisburg“, in der Ronja Räubertochter geboren wurde, sind nur ein kleiner Teil des Parks.

Eine ganz außergewöhnliche Art seinen Urlaub zu verbringen, ist die Buchung von einem Ferienhaus an der Schärenküste. Teilweise liegen die Häuser auf Inseln, die nur mit der Fähre erreicht werden können. Es wird einiges geboten, im Sommer finden regelmäßig Segelkurse statt. Es kann geangelt oder einfach eine Auszeit genommen werden und die Seele baumeln lassen.

Zu den Urlaubtipps zählt auch die Rundreise, diese ist natürlich ein Erlebnis der Extraklasse. Hier können unter fachkundiger Leitung sämtliche Sehenswürdigkeiten angeschaut werden. Die Reise erfolgt oft quer durch das Land und bietet dem Gast einen ausgezeichneten Service.

Booking.com

 

Norwegen – Urlaub im Land der Mitternachtssonne

Fischerdorf auf den Lofoten Inseln, Norwegen
In einer Entfernung von 100-300km vom nördlichen Polarkreis liegen die 80 Inseln der Lofoten verstreut, die mit beeindruckenden Küstenlinien, ursprünglicher Natur, traditionellen Fischerdörfern, bunten Populationen von Wald-, Moor-, Heide- und Seevögeln und Walbeobachtungsfahrten aufwarten.

Seit mehreren Jahren sind Reisen an das Nordkap sehr beliebt. Im Winter den Polarhimmel und das arktische Licht anschauen, ist für viele ein unschlagbares Erlebnis.

Doch Norwegen hat noch mehr zu bieten. Die Hauptstadt Oslo ist voll pulsierendem Leben. Ein Besuch in der Altstadt ist zu empfehlen, ebenso die Wachablösung am Mittag in der Akershus Festung. Trondheim und Bergen sind zwei Städte, die voller interessanter Sehenswürdigkeiten stecken. Museen und romantische Parks oder auch die Altstadt mit den kleinen Häusern werden regelmäßig von den Gästen besucht.

Die Lofoten-Inseln, einer der schönsten Orte von Norwegen, ist bekannt für die reiche Angelausbeute. Aber auch andere Aktivitäten, wie Fahrradfahren, Kajak oder verschiedene Safaris machen den Reiz dieser Region aus.

Das Wikingermuseum oder das Fischerdorfmuseum sind Sehenswürdigkeiten, die sich der Gast nicht entgehen lassen sollte.

style="display:block; text-align:center;"
data-ad-layout="in-article"
data-ad-format="fluid"
data-ad-client="ca-pub-7405519737143669"
data-ad-slot="7197803404">

Ein Urlaub in Norwegen kann ganzjährig erfolgen. Im Herbst sollte aber schon warme Kleidung mitgenommen werden. Das Naturschauspiel in dieser Jahreszeit ist grandios, da schon die ersten Polarlichter zu sehen sind. Im Winter sind viele Aktivitäten möglich, außer den gängigsten alpinen Sportarten gibt es noch einige Angebote zu Hundeschlittentouren. Eine Huskyfarm in Bergen ist bekannt für seine Touren mit den Hunden. Die Bergwelt kann so auf einem ganz anderen Weg erkundet werden. Oslo ist bekannt für seinen Wintersport. Viele Gäste nutzen in ihrem Urlaub die grandiosen Bedingungen, die in dieser Region herrschen und die auch weit über die Grenzen hinaus bekannt sind.

Wer sein Feriendomizil nach Norwegen legt, ist mit einem Ferienhaus gut versorgt. Familien mit Kindern sind gern gesehen Gäste und die meisten Häuser verfügen über einen Garten und eine Sauna.

Booking.com

 

Finnland - das Land der tausend Seen

Helsinki, Finnland
Freunde von zeitgenössischer Architektur und Design werden an der Hauptstadt Helsinki sehr viel Freude haben.

Das am wenigsten besiedelte Land der Skandinavischen Halbinsel ist Finnland. Es ist etwa so groß wie Deutschland und hat seine Grenzen an der Ostsee und in Schweden. Die Hauptstadt Helsinki ist eine lebendige Stadt. Die „grüne Stadt“ ist bekannt für seine Festivals und die vielen Parks, die zur Erholung dienen.

Finnland ist umgeben von unzähligen kleinen Seen, die sich für Sportarten wie Kajakfahren, Bootstouren oder einfach angeln. Wanderfreunde kommen hier auf ihre Kosten, denn die Landschaft ist traumhaft schön. Die Nationalparks beheimaten viele Wildtiere wie Bären, Luchse oder Wölfe. Die Beobachtung der Tiere ist für die Tierliebhaber oder Fotografen ein lohnendes Ziel.

Der Nationalpark Linnansaari gehört zu den Sehenswürdigkeiten von Finnland und diente zum Erhalt der Inseln der finnischen Seenplatten. Kilometerlange Wanderwege zur Erkundung der Insel sind gut erschlossen. Tiere und Pflanzen können bei Kanufahrten angeschaut werden.

Familien besuchen das Weihnachtsdorf, in dem auch der Weihnachtsmann lebt und besucht werden kann. Das Museum zeigt den interessierten Gästen die Weihnachtstraditionen aus allen Ländern.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Burg Olavinlinna, der Berg Koli sowie der Dom Helsinki.

Im Winter sind die Highlights das Eisangeln, Wandertouren auf Schneeschuhen oder Schneemobilsafaris.

Die Unterkünfte liegen fast alle an Seen oder am Rande des Naturschutzgebietes und sie sind mit allen notwendigen Utensilien ausgestattet. Das Mieten eines Mökkis, wie das Ferienhaus auch noch genannt wird, ist für Familien eine gute Wahl.

Booking.com

 

Dänemark - Urlaub bei den Wikingern

Stadt von Kopenhagen, Dänemark
Die Hauptstadt Kopenhagen - kompakt und gut zu Fuß zu erkunden - charmiert ihre Besucher mit der berühmten Einkaufsmeile Strøget und vielen Sehenswürdigkeiten wie dem Platz Gammel Torv, Domkirche und der Heiliggeist-Kirche.

Dänemark gehört ebenfalls zur Skandinavischen Halbinsel. Die Verbindung zu Schweden erfolgt über die Öresundbrücke, welche die weltweit längste Schrägseilbrücke ist.

Kopenhagen lautet der Name der Hauptstadt, die auch oft als “lebenswerteste Stadt der Welt“ bezeichnet wird. Die Stadtviertel sind schon eine Entdeckung, eins für die Familien, ein Multikulti Viertel oder auch ein trendiges Viertel mit vielen Geschäften. Wunderschöne Brücken sind zu bewundern und die vielen Events ziehen immer wieder unzählige Gäste an.

Urlaub in Dänemark ist für die ganze Familie geeignet, denn die Dänen sind ausgesprochen kinderfreundlich. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen die Zoos, die Museen und die vielen Vergnügungsparks. Ganz bekannt sind das Legoland, der Tivoli oder das Sommerland.

Abseits der Städte ist unberührte Natur. Wandern und Radfahren sind nur ein Teil der Aktivitäten in Dänemark. Rund um Kopenhagen gibt es viel zu entdecken. Rehe sind im Park „Dyrehaven“ anzutreffen, auch für Spaziergänge ist es immer wieder überraschend. Nicht umsonst zählt der Park zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Ganz spannend sind auch die Besuche bei den Wikingern. Der Gast erfährt viel über die Lebensweise und kann an den jährlichen Events teilnehmen.

Booking.com

 

Weitere Urlaubtipps für Skandinavien

Die ganze Skandinavische Halbinsel besticht durch seine herrliche Natur. Die Reisearten kann sich jeder selbst zusammenstellen. Viele mögen jedoch Rundreisen, um auch in Genuss zu kommen alle Sehenswürdigkeiten zu erleben.

Ganz beliebt sind auch die unterschiedlichen Angebote für die Schiffreisen. Das Nordkap hält hierbei den Rekord. Für viele ist es ein Traum, einmal die Polarlichter live zu erleben.

Auf der ganzen Halbinsel gibt es ausgezeichnete Fischgerichte, die einmal probiert werden sollten.

Urlaub kann ganzjährig stattfinden, sofern die Kleidung passt, da es im Winter schon sehr kalt ist.

Die Unterkünfte sind unterschiedlich, entweder ein tolles Hotel mit Wellness oder es kann auch ein Ferienhaus gemietet werden. Dieses Feriendomizil wird sehr oft von Familien mit Kindern oder Haustieren genutzt.

Urlaub auf der Skandinavischen Halbinsel ist auf jeden Fall eine Alternative zu den überfüllten Stränden im Süden.

Bilder: depositphotos.com